.A. Fischer sp
Dorotheen Apotheke Dierdorf
spQualifiziert als Diabetes Schwerpunktapotheke
Dorotheen Apotheke Dierdorf.|.Apotheker Alexander Fischer MPharm (Hons)
spHauptstr. 13.|.56269 Dierdorf.| .Tel. 02689-7409.|.Fax 02689-7611
(C) 1972 Deutscher Apotheker Verband
Diabetes Schwerpunktapotheke
sp(C) by facebook
Öffnungszeiten
Mo 8:30-18:00
Di 8:30-18:30
Mi 8:30-18:00
Do 8:30-18:30
Fr 8:30-18:00
Sa 8:30-13:00

spmehr dazu Impressum

. Apotheker Alexander Fischer ist Mitglied der Deutschen Diabetes Gesellschaft und informiert Sie über Aktuelles zum Thema Diabetes

.Schmerzmittel und Diabetes ? Da ist Beratung wichtig. Besonders bei ASS.
Mehr dazu mehr https://www.univadis.de/...

.DDG und diabetesDE kritisieren Kompetenzchaos bei der Betreuung von Kindern mit Diabetes Typ 1 in Schulen und Kindergärten
Mehr dazu mehr https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

.Universität Leipzig: neues Medikament für Diabetes-2-Patienten erstmals am Menschen getestet. Präparat verbessert den Blutzuckerspiegel und senkt das Gewicht.
Mehr dazu mehr https://www.uni-leipzig.de
.
Diabetes mellitus Typ 2
.Diabetes mellitus Typ 2 ist eine chronische Stoffwechselerkrankung. Die Ursache für die Erkrankung liegt in einer verminderten Wirkung des Hormons Insulin, dass die Verwertung von Glucose im Körper steuert. Somit kann der mit der Nahrung zugeführte Zucker nicht aus dem Blut in das Körpergewebe aufgenommen werden. In den Zellen fehlt es an Energie, während die im Blut befindliche überschüssige Glucose über die Nieren ausgeschieden wird. Da diese Ausscheidung vermehrt Wasser mit sich zieht, entsteht ein verstärktes Durstgefühl. Ungewöhnlich viel Durst über einen längeren Zeitraum und körperliche Abgeschlagenheit können Anzeichen für Diabetes sein. Die Erkrankung beginnt schleichend, kann unbehandelt aber schwere gesundheitliche Folgen haben. Jeder zweite Typ-2-Diabetiker ist übergewichtig, was den Krankheitsverlauf zusätzlich beeinträchtigt. Eine Ernährungsumstellung und damit verbundene Reduktion des Gewichts verbessern in vielen Fällen neben dem Blutzucker auch Blutdruck und Blutfette.
2018 Diabetes Kongreß Berlin
.Bin dabei auf dem Diabetes Kongress 2018 in Berlin, 9. - 12. Mai >> Trailer <<.
.
Neuer Internetauftritt des DDZ
. Ab sofort steht allen Diabetikern, Angehörigen und Interessierten die komplett überarbeitete Website „diabetesinformationsdienst.de“ des DeutschenDiabetes-Zentrums(DDZ) zur Verfügung. Den Schwerpunkt bilden wissenschaftliche Fakten rund um Vorsorge und Therapie der Krankheit sowie Informationen zu Begleit- und Folgeerkrankungen. Darüber hinaus werden Themen wie Diabetes im Alltag, soziale Aspekte sowie Einflüsse im Beruf behandelt. Das Diabetes-Cockpit hilft bei der Bewertung persönlicher Gesundheitswerte wie z. B. Körpergewicht. Zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen werden die Inhalte ergänzt durch zusätzliche Kanäle in den Sozialen Medien. Damit positioniert sich das DDZ als Informationsgeber zu Diabetesfragen in der digitalen Landschaft. Das neue Angebot löst nach über 15 Jahren die alte Internet-seite „diabetes-heute.de“ ab. Auf https://diabetesinformationsdienst.de erfahren Sie mehr.
.
.Leitlinie S2e Diabetes und Straßenverkehr der DDG(PDF)
.
Studie: Remission vonTyp-2-Diabetes durch intensive Gewichtsreduktion
.Wie britische Wissenschaftler in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ jetzt berichten, lässt sich mit einem intensiven Programm zur Gewichtsreduktion in Hausarztpraxen bei jedem zweiten Probanden ein Rückgang von Typ-2-Diabetes erreichen. Weitere Details finden Sie auf www.springermedizin.de/... und www.thelancet.com/... (Studienabstract).

."Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2018” von DDG & Deutsche Diabeteshilfe erschienen
.Aktuell sind etwa 6,7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt, darunter etwa zwei Millionen, die noch nichts von ihrer Erkrankung wissen. Etwa 95 Prozent leiden an Diabetes Typ 2. Die Beweise für eine kausale Beziehung zwischen Zuckerkonsum und Diabetes Typ 2 sind erdrückend. Mehr dazu mehr Bericht als PDF

Südafrika macht es der EU und Deutschland vor: Steuer auf süße Softdrinks
.Mehr dazu mehr aerzteblatt.de/.../Kampf-gegen-Diabetes-WHO-lobt-Suedafrikas-Steuer-auf-suesse-Softdrinks

Semaglutid-Tablette zur glykämischen Kontrolle
.Semaglutid wirkt auch, wenn es oral eingenommen wird. Zu diesem Ergebnis kamen jetzt britische Forscher, die im Rahmen einer Studie testeten, inwiefern der Wirkstoff aus der Familie der GLP-1-Analoga als Tablette zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels einsetzbar ist. Rund 600 Menschen mit Typ-2-Diabetes und schlecht eingestelltem Blutzucker erhielten dafür 26 Wochen lang Semaglutid in verschiedenen Konzentrationen, entweder als Tablette oder subkutan. Einer dritten Gruppe wurde ein Placebo verabreicht. Es zeigte sich u. a. , daß Semaglutid oral eingenommen den HbA1c-Wert dosisabhängig um 0,7% bis 1,9% senkte und subkutan injiziert um durchschnittlich 1,9 Prozent. Unter der Einnahme des Placebos veränderte sich der Wert mit -0,3% hingegen kaum. Zudem verzeichneten ca. 70% der Teilnehmer einen Gewichtsverlust von 5% oder mehr. Nebenwirkungen, meist leichte Magen-Darm-Beschwerden, meldeten je nach Wirkstoff-Konzentration 63 bis 86% der Tabletten-Gruppe, 68% der Placebo-Gruppe und 81% der Personen mit Semaglutid-Injektionen.
Die Autoren bewerten die Resultate besonders positiv für Patienten, die aufgrund der Injektion Schwierigkeiten mit der Therapietreue von GLP-1-Analoga haben. Sie erwarten nun weitere Untersuchungen auf diesem Gebiet.

Menschen mit Diabetes leiden doppelt so häufig an Depressionen (Deutsche Diabetes Gesellschaft, 30.11.2017)
.In Deutschland sind 6,5 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, die meisten an Typ 2. Davon leiden schätzungsweise 800.000 Menschen gleichzeitig an einer behandlungsbedürftigen Depression. „Depressionen kommen bei Menschen mit Diabetes damit doppelt so häufig vor wie in der Allgemeinbevölkerung“, sagt Professor Dr. Diplom-Psychologe Bernd Kulzer, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Mit ernsten Folgen: Die Betroffenen haben schlechtere Blutzuckerwerte und entwickeln häufiger gefäßbedingte Folgeerkrankungen etwa an Nieren, Augen und Füßen. Darüber hinaus ist die Suizidgefahr um 50 Prozent erhöht, vor allem bei jüngeren Männern mit Diabetes Typ 1. Betroffene sollten sich bei Warnzeichen psychologische Hilfe suchen, rät die DDG. Dafür gibt es spezielle Expertise – zum Beispiel von Fachpsychologen Diabetes der DDG. „Depressiv erkrankte Menschen mit Diabetes können sich aber auch an jeden niedergelassenen Psychotherapeuten wenden“, ergänzt Dr. Andrea Benecke, Vorstand der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK). Lässt sich der Blutzucker nur schwer einstellen, helfen speziell weitergebildete Psychotherapeuten weiter.
• Mein Tipp: Die DDG führt eine Liste aller „Fachpsychologen Diabetes DDG“, die ein spezielle diabetologische Weiterbildung erhalten haben: www.diabetes-psychologie.de. Suche nach Postleitzahlen ist möglich.

Blutdruckmessung im Alltag – aber richtig! (11. Herbsttagung der DDG und 41. Wissenschaftlicher Kongress der DHL, 08.11.2017)
.Bluthochdruck führt häufig zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Rund 50 Prozent der Schlaganfälle und Herzinfarkte gehen darauf zurück. Eine rechtzeitige und effektive Behandlung des Bluthochdrucks mit einer Senkung um nur wenige Millimeter Hg kann das Risiko für diese Folgeerkrankungen wesentlich verringern. Daher ist es wichtig, die tatsächliche Höhe des Blutdrucks so genau wie möglich zu erfassen. Über richtiges Messen des Blutdrucks sprach ein Experte der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention daher auf der Pressekonferenz der gemeinsamen Tagung der DHL® und der Deutschen Diabetes Gesellschaft am 10. November in Mannheim.

Politische_Forderungen_der_DDG

Informationen für Patienten
...Therapie des Typ-2-Diabetes
...Ernährung und Bewegung bei Diabetes
...Diabetes und Schulung(PDF)
...Diabetes und Nerven (PDF)
...Diabetes und Augen (PDF)
...Diabetes und Füße (PDF)
...Diabetes und Nieren (PDF)

Diabetes Congress Hamburg im Mai 2017
.Mai 2017: Grüße vom Diabetes Congress Hamburg
.Diabetes Gesundheitsbericht 2018 (PDF)
.Diabetes Gesundheitsbericht 2017 (PDF)
Apotheker Alexander G. Fischer  MPharm (Hons) is
registered as a Pharmaceutical Chemist and
Member of the Royal Pharmaceutical Society of Great Britain
  member of the royal pharmaceutical society of great Britain